Grünkohleintopf á la Köcheclub

Zutaten für 4 Portionen

 

1000 g Grünkohl

 600 g Kartoffeln

 200 g Kassler

200 g Katenspeck

1 mittlere Zwiebel

2 ltr. Fleischbrühe

Salz, Pfeffer

2 Eßl. Senf (mild)

1 Eßl. Zucker

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Speck in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne anschwenken,

Zwiebel würfeln und zugeben und ein wenig Schmoren lassen.

Den gewaschenen, klein geschnittenen Grünkohl zugeben und mit der Fleischbrühe auffüllen.

Kartoffeln schälen klein würfeln und zum Grünkohl geben.

Kassler klein gewürfelt zugeben und alles ca. 30 – 40 Min. köcheln lassen.

Senf mit ein wenig Fleischbrühe verrühren und dazugeben.

Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

 

zurück

 

Schnittbohneneintopf

Zutaten für ca. 6 Personen:

 

1 kg Kartoffeln

800 g Fleischwurst

250 g durchwachsenen Speck

4 kleine Zwiebeln

100 g Butter

1 Glas Schnittbohnen (ca. 350g)

1 l Rindfleischbrühe

250 g Sahne

Salz, Pfeffer, Essig, Fondor, Mehl

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Speck  würfeln und in der Butter andünsten. Mit der Rindfleischbrühe ablöschen,

den kochenden Sud mit Mehl zu einer sämigen Soße binden. Nun die Schnittbohnen,

die gewürfelte Fleischwurst und die abgeschütteten Kartoffeln in die angedickte Soße geben,

mit Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.

 

zurück

 

 

 

Mexikanischer Bohneneintopf

 

Zutaten für ca. 5 Personen:

 

350 g Braune Bohnen

250 g Zwiebeln

etwas Speiseöl

1,5 l Wasser

500 - 600 g Rindfleisch mittelfett o. Knochen

500 g Kartoffeln

1 - 2 rote Paprikaschoten

100 g Tomatenmark

Gekörnte Brühe

Salz, Paprika

Knoblauch (frisch o. Pulver)

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die braunen Bohnen am Vortag einweichen.

Die Zwiebeln in Streifen schneiden und in Öl andünsten.

Das Ganze mit dem Wasser auffüllen.

Das Rindfleisch in Würfel schneiden, mit den Bohnen in die Suppe geben und garen.

Kartoffeln und Paprikaschoten in Würfel schneiden und mitgaren.

Tomatenmark mit etwas Brühe glatt rühren, zum Eintopf geben und gut durchkochen.

Mit Salz, Paprika, gekörnter Brühe und Knoblauch abschmecken.

 

zurück

 

 

 

Herbstlicher Rosenkohleintopf

Zutaten für 4 Personen:

 

3 Eßl   Öl

1          Zwiebel  (etwa 60 g)

1          große Dose Tomaten   (530 g  Einwaage)

1 Eßl    Tomatenmark

             Salz

1 Eßl     Zucker

       etwas Rosenpaprika oder Cayenpfeffer

1 Zweig  Rosmarin (oder

1 Teel getrockneter Rosmarin)

2            Lorbeerblätter

1 kg       Rosenkohl     

 

SO WIRD'S GEMACHT:

        

Öl in einer Kasserolle erhitzen.

Zwiebeln pellen und würfeln, im Öl andünsten, nicht braun werden lassen.

Tomaten dazugeben und etwas zerkleinern.

Tomatenmark unterrühren. Mit Salz, Zucker und Paprika herzhaft würzen, zum Kochen

bringen und im offenen Topf unter gelegentlichem Umrühren 25 Min. bei milder Hitze kochen lassen.

Lorbeerblätter und feingehackte Rosmarinnadeln zufügen.

Inzwischen Rosenkohl putzen, waschen und 5 Minuten in reichlich kochendem Salzwasser vorgaren.

Dann zu den Tomaten geben und weitere 10 Minuten garen.

 

Dazu  passt:  Reis oder Nudeln.

 

Wer nicht ohne Fleisch auskommt, dem empfehlen wir noch einen Schweinebraten mit Knoblauch dazu.

 

Das passende Getränk:

 

Ein leichter frischer  italienischer Landwein.

 

zurück

 

 

 

 

Bratwurst-Eintopf mit Bohnen     

Zutaten für 4 Personen:

 

500 g grobe Schweinsbratwurst

2       Zwiebeln

je  1   grüne und rote Paprikaschote

250 g Möhren

200 g Staudensellerie

1        Porreestange

2 Eßl. Butter oder Margarine

½ l     Fleischbrühe (Instand)

1 Eßl  Bratensoße   (Instand)

1 Dose (425 ml) weiße Bohnen

 Salz, weißer Pfeffer,

1 Bund Petersilie

 

SO WIRD'S GEMACHT:

 

Bratwürste in 2 cm lange Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Paprikaschoten,

Möhren, Staudensellerie und Porree putzen und waschen. Paprikaschoten und Porree in Streifen schneiden.

Möhren und Sellerie in Scheiben schneiden.

Fett in einem großen Topf erhitzen

und die Bratwurststücke darin von allen Seiten braun anbraten. Herausnehmen und das Gemüse in dem

heißen Fett leicht andünsten. Brühe angießen, weiße Bohnen und Bratwurststücke zufügen,

alles einmal aufkochen und den Eßl. Bratensoße hinzufügen.

Dann ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Den Bratwursteintopf mit Salz und Pfeffer würzig ab- schmecken. Petersilie waschen, fein hacken und vor dem Servieren unter den Eintopf heben.

 

Wer mag, kann einen Tomatensalat und oder ofenfrische Brötchen dazu reichen.

 

 Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

 

zurück

 

 

 

Gaisburger Marsch

(Schwäbischer Suppentopf

 

Zutaten für 5 Personen:

 

900 g Rinderbrust

    1 Bouquet garni (Suppengemüse)

200 g geputzten hellen Lauch

600 g Kartoffeln

 80 g geschälte Karotten

100 g Margarine

200 g Frischei-Spätzle

100 g Zwiebelwürfel

    1 kleiner Bund Petersilie

Salz, Muskat

und aus der Tüte oder dem Glas - Klare Fleischsuppe -

 

  SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die Rinderbrust waschen und mit kaltem Wasser bedeckt zum Kochen bringen, abschäumen, salzen.

Bouquet garni etwa 1 Stunde vor Beendigung der Kochzeit beifügen.

Den geputzten hellen Lauch in Scheiben schneiden. Kartoffeln waschen, schälen, würfeln und blanchieren.

Die geschälten Karotten in Würfel schneiden.

Die Hälfte der Margarine zerlassen, die Karotten und den Lauch andünsten, mit der Fleischbrühe auffüllen.

Die Kartoffelwürfel zugeben und alles zusammen fertig sieden. Das gegarte Fleisch in Würfel schneiden

und wieder in den Eintopf geben. Mit klarer Fleischsuppe  abschmecken.

Frischei-Spätzle nach Zubereitungsanleitung kochen und in den Eintopf geben.

Die Zwiebelwürfel mit der restlichen Margarine hellbraun andünsten und zu den übrigen Zutaten geben.

Das Eintopfgericht wenn nötig noch mit etwas Salz, Muskat und  klarer Fleischsuppe  abschmecken.

Die gehackte Petersilie über den angerichteten Eintopf geben.

 

zurück

 

 

 

Linseneintopf mit Speck

 

Zutaten für 5 Personen:

 

250 g Rauchspeck

300 g Linsen

500 g Kartoffeln

 50 g Zwiebeln

150 g Karotten

100 g Sellerie

100 g Lauch

Salz, Essig

Fondor

Fleisch- oder Gemüsebrühe aus dem Glas oder der Tüte                       

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Den Rauchspeck kochen und portionieren oder in kleine Würfel schneiden.

Die Linsen in 2 Litern Wasser (einschließlich Einweichwasser und etwas Rauchfleischbrühe)

ansetzen und kochen.

Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, zu den Linsen geben und garen.

Zwiebeln und Gemüse vorbereiten, in Würfel schneiden, gesondert dünsten, dann in den Eintopf geben,

durchkochen.

Abschmecken.

Vor dem Servieren die Rauchspeckwürfel zufügen, oder die Portionsstücke auf die Teller verteilen.

Dazu schmecken kleine Brötchen oder Stangenbrot.

 

zurück

 

 

 

Geflügelsuppentopf

 

Zutaten für ca. 5 Personen:

 

500 g Putenoberkeule

250 g Karotten

150 g Sellerie

1 Tasse tiefgefr. Erbsen

100 g Lauch

etwas Margarine

300 g Suppennudeln

ca. 60 g (Maggi) klare Hühnersuppe

2 l Wasser

Fondor

geh. Petersilie

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Putenoberkeule gar kochen und in Würfel schneiden.

Gemüse vorbereiten, in Würfel schneiden (tiefgefr. Erbsen dazu) und mit der Margarine dünsten.

Die Suppennudeln gesondert kochen.

In den 2 Litern Wasser die klare Hühnerbrühe aufkochen. Putenfleisch, Gemüse und die

abgeschütteten Nudeln zugeben, einmal aufkochen und mit Fondor abschmecken.

Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu servieren Sie frische kleine Brötchen oder Stangenbrot.

 

zurück

 

 

 

Blumenkohl-Broccoliauflauf

 

Zutaten für 4 Personen:

 

1 kleiner Blumenkohl

500 g           Broccoli

250 g           Kartoffeln

250 g           Champignons

4                  Eier

1/4 l             Milch

1/2 Bund      Schnittlauch

Salz, weißer Pfeffer,

1 Teel.         Curry

Fett für die Form

 

SO WIRD'S GEMACHT:

 

Blumenkohl und Broccoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Blumenkohl in kochendem

Salzwasser ca. 15 Minuten garen.

Broccoli 5 Minuten vor Ende der Garzeit zufügen.

Kartoffeln schälen, waschen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Pilze putzen und vierteln.

Blumenkohl und Broccoli abtropfen lassen. Eine Auflaufform fetten.

Gemüse mischen und einschichten.

Backofen vorheizen. (E-Herd: 2000 C. Gasherd:  Stufe 3) Eier und Milch verquirlen.

Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Eiermilch über den Auflauf gießen und ca.45 Minuten backen.

Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und vor dem Servieren über den Auflauf streuen.

 

zurück

 

 

 

Gemüse-Kartoffelauflauf

 

Zutaten für 2 Personen:

 

½ Kopf Blumenkohl

je 1 grüne, rote und gelbe Paprika

1 kleine Zucchini

2 Stangen Porree

180 g gekochte Kartoffeln

160 g mageres, grobes  Rinderhack

2        Eier

1 Tasse Milch

2 Eßl. gehackte frische Kräuter

2 Eßl. geriebener Käse

      Jodsalz, Pfeffer, Muskat

      gehackter Knoblauch

1 Eßl. Öl

10 g Butter

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Vorbereitung:

Gemüse putzen, waschen und klein schneiden, grobes Rinderhack in ein wenig heißem Öl

rasch anbraten, gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Eier mit der Milch kräftig schlagen, mit Jodsalz, Pfeffer, Muskat und gehacktem Knoblauch würzen.

 

Zubereitung:

Gemüse in wenig Butter auf den Punkt dünsten, kurz abkühlen und mit dem Rinderhack,

den Kartoffelscheiben und Kräutern vermischen.

Auflaufform mit Butter ganz dünn ausstreichen, die Gemüse-Kartoffelmischung hineingeben und mit

der aufgeschlagenen Eiermasse übergießen.

Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen

bei ca. 180° Grad 35 bis 40 Minuten garen.

 

zurück

 

 

 

Jägertopf

Zutaten für 6 - 8 Personen:

 

800 g    Schnitzelfleisch oder Geschnetzeltes

1 Päck. Maggi  Würzmischung Nr. 1

2    "        Chester - Schmelzkäse

3 Stangen Porree

4 Do. Champignons (425 g)

2 Streifen  geräucherten Bauchspeck

6     dicke Zwiebeln

3 Päck.  Jägersoße

4 Becher Sahne

 

SO WIRD'S GEMACHT:

 

Das Fleisch klein schneiden und mit der Würzmischung vermengen und in einen geölten

Bräter geben. Den Käse darüber legen. Dann den kleingeschnittenen Porree darüber verteilen,

hierüber geben wir die Lage Champignons.

Die Zwiebeln werden mit dem in kleine Würfel geschnittenen Bauchspeck angedünstet. Dieses muss erkalten.

Anschließend geben wir es über die Pilze.

 

Die Jägersoße wird mit der Sahne verrührt und über den Fleischtopf verteilt.

Der Topf sollte ca. 24 Stunden im Kühlschrank stehen, dann wird er bei 190° C und

ca. 2 Std. bei geschlossenem Deckel auf den Herd oder in den Bachofen           zum Garen gestellt.

 

Brot, Reis oder Nudeln sind eine willkommene Beigabe.

 

Unsere Getränkeempfehlung:

 

Mit einem Gläschen Wein Ihrer Wahl runden Sie das Gericht ab

 

zurück