Angelschellfisch mit Senfbutter und gebräunten Zwiebeln

 

Zutaten für 4 Personen :                        

 

1000 g  Schellfisch

            Pfefferkörner

            Salz

         1 Lorbeerblatt

 150 g   Butter

 150 g   Zwiebeln in Scheiben

   60 g   Senf

            Petersilie

 

SO WIRD'S GEMACHT:

 

Den Schellfisch säubern und in Portionsstücke schneiden.

In kochendes, mit Salz, einem Lorbeerblatt sowie einigen Pfefferkörnern gewürztes

Wasser legen und 20 Minuten ziehen lassen.

Die Zwiebelscheiben in Butter goldgelb und kross rösten. Den Rest der Butter leicht anbräunen,

den Senf und wenig Fischwasser darunterrühren, die gebräunten Zwiebelscheiben hinzufügen.

 

Als Beilage frischgekochte Petersilienkartoffeln und Kopfsalat reichen.

 

Unsere Getränkeempfehlung:

 

Zu Fisch passt gut ein trockener oder halbtrockener Weißwein.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Chinesischer Paprikafisch

 

Zutaten für  3 - 4  Personen:

 

750 g     Rotbarschfilet,

             Zitronensaft, Salz  

1 Messerspitze Paprika

1           "           Pfeffer

1 große   Zwiebel

2 mittelgroße grüne Paprikaschoten

3 mittelgroße Möhren

1 kleine  Sellerieknolle

3 Eßl      Öl

1 Teel     Salz

1 Messerspitze Pfeffer

1            "          Paprika

1             "         Curry,

evtl. einige Spritzer Worcestersauce

 

 

SO WIRD'S GEMACHT:

 

Den Fisch waschen, abtrocknen, dann mit Zitronensaft beträufeln.

Nach einiger Zeit Salz, Pfeffer und Paprika drüberstreuen. Die Zwiebel schälen

und in Ringe schneiden. Die Paprikaschoten halbieren,  Stiel  und Kerngehäuse

entfernen und die Hälften in Streifen schneiden. Die geputzten Möhren in Scheiben

und den geschälten Sellerie in Stifte schneiden.

 

Das Öl erhitzen, das kleingeschnittene Gemüse hineingeben und zugedeckt 15 Minuten schmoren lassen.

Dann mit den Gewürzen im offenen Topf unter sorgfältigem Umrühren noch 15 Minuten erhitzen.

 

Währenddessen in einer Pfanne noch einmal 3-4 Esslöffel Öl heiß machen,

die inzwischen gut durchgezogenen Fischfilets hineingeben und auf beiden Seiten kräftig braten,

bis sie Farbe annehmen.

 

Dazu empfehlen wir gebutterte mit gehackter Petersilie bestreute Salzkartoffeln.

 

Unsere Getränkeempfehlung:

 

Trockener / halbtrockener Weißwein

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Kabeljau nach Balkan Art

 

Zutaten für 3 - 4 Personen:

                     

600 g  Kabeljau o. Fischfilet

           nach eigener Wahl

1 Flasche Joghurt oder ca.

300 ml  saure Sahne

2 - 3 große Zwiebeln

120 g Butter

1 Teel     gem. Paprika,

             Salz

250 g    roten Paprikasalat

              aus dem Glas

 

 

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Das Kabeljaustück in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese oder das Filetstück eigener

Wahl in Joghurt oder saure Sahne legen und eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne zergehen lassen.

Wenn sie heiß ist, die Zwiebelringe mit dem gem. Paprika darin leicht bräunen lassen.

 

Dann den eingemachten Paprikasalat dazugeben und etwas mitschmoren lassen.

 

Den Fisch aus dem Joghurt nehmen, gut abtropfen lassen und in das heiße Fett in der Pfanne legen,

zudecken und 10 - 15 Minuten gar ziehen lassen.

 

Den restlichen Joghurt (saure Sahne) hinzufügen und nur noch heiß werden lassen.

Das Gericht, wenn nötig, mit Salz  abschmecken.

 

Dazu kleine Salzkartoffel kurz in der Pfanne mit Butter anschwenken.

 

Unsere Getränkeempfehlung:

 

Trockener / halbtrockener Weißwein oder Portugieser Weißherbst

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Fischfilet „Scheveningen                                                                     


 

Zutaten:

 

4         Seelachsfilets à 160 g

           Zitronensaft

           Salz

Pfeffer schwarz (gemahlen)

100 g   Bratfett

150 g   Champignons, Scheiben

100 g   Pikantje van Gouda

400 g Schlagsahne

1         Ei

  80 g  Blattspinat, Tiefkühlware

  80 g  Tomaten (gewürfelt)

           Öl

250 g   Schleifchenmuscheln

  80 g  Zwiebeln

500 ml Sahnesauce

  80 g gek. Schinken (in Streifen)

           Schnittlauchröllchen

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden

(trocken abklopfen); anschließend im Bratfett goldbraun braten.

Die Champignons trocken anschwitzen, auskühlen lassen und dann mit Käse, Schlagsahne

und dem Ei vermengen. Die Masse auf drei Fischfilets verteilen und diese im Ofen

bei 160° - 180°C überbacken.

Spinat und Tomaten in Öl Sautieren; die Nudeln kochen; Gemüse und Nudeln mischen.

Aus Zwiebeln, Sahnesauce, Schinken und Schnittlauch eine Sauce bereiten.

Den Fisch auf die Nudeln platzieren und mit der Sauce anrichten.

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Schollenfilet „Rotterdam

 

Zutaten für 4 Personen:

 

4         Schollendoppelfilets

           natur à 160 g

60 g    Lauch

60g     Möhren

60 g    Sellerie

40 g    Butter

           Salz

           Pfeffer schwarz (gemah.)

80 ml   Sauce Hollandaise

           (eventl. Fertigprodukt)

4 Sch.  Brennnesselschnittkäse

 

 

Den Fisch braten und auf ein Backblech legen. Das Gemüse in feine Streifen schneiden

und in der Butter sautieren. Salz und Pfeffer zugeben und mit der Sauce Hollandaise binden;

anschließend auf je eine Hälfte der Schollenfilets portionieren. Die Filets zusammenklappen

und mit dem Käse belegen. Alles bei 160°C so lange backen, bis der Käse zerlaufen ist.

Hierzu eignen sich Petersilienrahmkartoffeln als Beilage.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Forelle in Rotweinsauce

                                            

Zutaten:

 

250 g   frische Champignons

1         Zwiebel

70 g    Butter

4         frische Forellen

           Saft einer Zitrone

Salz

Pfeffer

¼ l      Rotwein

 

SO WIRD’S GEMACHT: 

 

Die Champignons putzen, waschen und gut abtropfen lassen. In Hälften schneiden.

Die Zwiebel schälen und würfeln. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen,

die Zwiebel zugeben und anrösten.

Champignons hinzufügen und vier Minuten dünsten. Die Forellen waschen und Trockentupfen.

Mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine gefettete Auflaufform

die Champignons geben, die Forellen drauflegen und den Wein dazugießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C  20 - 25 Minuten gar werden lassen.

Aus dem Ofen nehmen und mit der restlichen Butter garnieren.

 

TIPP:

Servieren Sie Fischgerichte mit trockenem Weißwein. Er rundet den Fischgeschmack vorteilhaft ab.

 

zurück