Sahnefisch

 

Zutaten:

 

600 g   Kabeljau

2 EL    Zitronensaft

           Salz

1         Knoblauchzehe

40 g    Butter

½ l      Sahne

1 EL    edelsüßer Paprika

2 EL    Dill, Schnittlauch u.

Petersilie

 

SO WIRD’S GEMACHT:

Den Kabeljau waschen, Trockentupfen und mit dem Zitronensaft beträufeln und salzen.

Knoblauchzehe schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Form

mit Butter ausfetten. Den Fisch hineinlegen und mit den Knoblauchscheibchen bestreuen.

Die Sahne über den Fisch gießen. Mit dem Paprika würzen. Butterflöckchen über den Auflauf

verteilen. Den Fisch in der geschlossenen Form etwa 40 Minuten lang im vorgeheizten Backofen

bei 200°C garen.

Mit den gehackten Kräutern bestreut servieren.

                                 

zurück

 

 

 

 

Gebratener Heilbutt

 

Zutaten:

 

1 kg     Heilbutt

2 EL    Zitronensaft

           Salz

4 EL    Olivenöl

½ l      Weißwein

3 EL    gehackte Kräuter

           (Dill, Petersilie, Basilikum,

           Schnittlauch)

           Pfeffer

1/8 l      Sahne

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Den  Fisch  waschen  und   mit Zitronensaft beträufeln. 15 Minuten ziehen lassen.

Anschließend salzen. Aus Olivenöl, ¼ l Weißwein, Kräuter, Salz und Pfeffer eine

Marinade herstellen. Den Fisch 2 Stunden darin einlegen. Den Fisch dann in einer

Pfanne im vorgeheizten Ofen bei 180° C 30 Minuten lang garen. Dabei immer wieder

mit Marinade begießen. Nach 15 Minuten Garzeit die Sahne angießen. Den Fond

durch ein Sieb streichen.

Mit Wein aufgießen und abschmecken.

 

 

zurück

 

 

 

 

Heilbut „Espagnol                                                                        


 

Zutaten:

 

4 Heilbuttschnitten à. ca. 200 g

2         Auberginen

2         grün - rote Paprikaschoten

4            Tomaten

2            Zwiebeln

50 g       Butter

50 g       Öl

              Salz

              Pfeffer

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Die Auberginen waschen und grob würfeln.

Die Paprika halbieren, entkernen und würfeln. Die Tomaten enthäuten und würfeln.

Die Zwiebeln anschwitzen, danach die Auberginen und Paprikawürfel dazugeben. 

Kurz andünsten , dann die Tomatenwürfel zufügen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten. Die Heilbuttschnitten hineingeben.

Mit Weißwein begießen. Das Gemüse darauf verteilen. Die Butter in Flocken

darübergeben. Mit Aluminiumfolie abdecken und in den vorgeheizten Ofen stellen.

Bei ca. 220°C 25 Minuten garen.

 

 

zurück

 

 

 

 

Matjes Hausfrauenart

 

Zutaten:

 

8         Matjesfilets

4         kleine Äpfel

2         Zwiebeln

¼ l      süße Sahne

etwas Zucker

1 TL    Essig

1 TL    Senf

 

SO WIRD’S GEMACHT: 

 

Matjesfilets, wenn nötig, über Nacht in Milch und Wasser einlegen.

Dann in Stücke schneiden und in einen Steintopf legen

Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln pellen,

vierteln und in Scheiben schneiden. Sahne mit Zucker, Senf und Essig verrühren,

Äpfel und Zwiebeln zugeben und alles über die Matjes geben.

Im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Mit Bauernbrot servieren.

Als Getränk eignen sich Bier und ein gut gekühlter Aquavit.

 

 

 

zurück

 

 

 

 

Muscheln in Weißwein

 

Zutaten:

 

1         Beutel Miesmuscheln

2         Zwiebeln

1         Stange Porree

2         große Möhren

1         Zitrone

100 g   Margarine

1 Fl.    Weißwein

2         Lorbeerblätter

1 Prise Salz und Pfeffer

½ l      Wasser

 

SO WIRD’S GEMACHT:

Die Muscheln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. Ca. 1 Stunde wässern.

Anschließend die Muscheln nochmals gründlich waschen.

Zwiebeln, Porree und Möhren putzen und in Streifen schneiden.

Margarine erhitzen uns das Gemüse darin anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen.

Wasser, Zitronensaft, Lorbeerblätter und Salz und Pfeffer hinzufügen.

Das Ganze zum kochen bringen. Muscheln hineinschütten und im geschlossenen

Topf 10 Minuten garen.

Die Muscheln mit dem Sud in einer Schüssel anrichten.

Dazu Vollkornbrot und Butter servieren.

 

 

zurück

 

 

 

 

Fisch vom Grill - Lachsscheiben

 

Zutaten:

 

4         frische oder tiefgekühlte

           Lachsscheiben à 180 g

3 EL    Olivenöl

1 EL    trockener Sherry

           weißer Pfeffer, Salz

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die Lachsscheiben waschen, abtrocknen und auf einen Teller

legen. Mit 2 EL Olivenöl und dem Sherry begießen und zugedeckt 1 Stunde marinieren lassen.

Mehrmals wenden. Herausnehmen, abtrocknen, leicht pfeffern und salzen

und mit dem Olivenöl bepinseln. Den Grillrost auch mit Öl einstreichen.

Die Lachsscheiben nicht zu dicht am Feuer, aber doch bei guter Hitze auf

jeder Seite je nach Dicke  4 - 6 Minuten goldbraun grillen.

 

zurück

 

 

 

 

Fisch vom Grill – Gebeizte Forelle

 

Zutaten:

 

4         Forellen (küchenfertig)

2         Flaschen Weißwein

1/8 l     Kräuteressig

4         Lorbeerblätter

1 EL    grüner Pfeffer

3 EL    gehackte Kräuter

           (Petersilie, Schnittlauch,

           Dill und Estragon)

3         Zitronen

1 EL    Salz

1 TL    Zucker

Öl zum Bestreichen

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die Fische innen und außen unter kaltem Wasser abspülen und Trockentupfen.

Den Wein zusammen mit Essig, Lorbeerblättern und grünem

Pfeffer in eine längliche Schale geben und die Kräuter zugeben.

Die Zitronen unter heißem Wasser kräftig abbürsten, in Scheiben schneiden und mit

Salz und Zucker in die Marinade geben. Die Fische hineinlegen und ca. 2 Stunden

durchziehen lassen. Dann gut abtropfen lassen und gut mit Öl bestreichen und grillen,

bis sich die Rückenflosse fast ganz leicht herausziehen lässt.

Dabei hin und wieder mit Öl bepinseln.

 

Unser Tipp: Wer eine besonders knusprige Haut mag, kann etwas Salz in Wasser

auflösen und die Fische kurz vor Ende der Garzeit mehrfach damit bestreichen.

Das Salz bildet eine aromatische Kruste; zusätzliches Würzen ist dann nicht mehr notwendig.

 

zurück