Putenrouladen mit Früchten

 

Zutaten:

 

4         Putensteaks à. 125 g

8         Backpflaumen

2 cl.    Weinbrand

           Salz, Pfeffer

2         säuerliche Äpfel

1         kleine Zwiebel

  40 g  gehackte Walnüsse

  20 g  Butterschmalz

  20 g  Butter

           Paprika edelsüß

1/8 l     trockener Weißwein

1/8 l     Fleischbrühe

100 g   Crème fraîche

2 EL    Preiselbeerkompott

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die entsteinten Backpflaumen über Nacht in Weinbrand einlegen und ziehen lassen.

Abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen. Die Früchte fein hacken.

Die Putensteaks mit großem Messer so dünn wie möglich auseinander streichen,

dann die Oberseite dünn salzen und pfeffern. Die geschälten, gewürfelten Äpfel mit der

geschälten, feingehackten Zwiebel, den Walnüssen und den Backpflaumen vermischen.

Die Steaks damit bestreichen, zusammenrollen, mit Zahnstochern feststecken und in der

heißen Mischung aus Butterfett und Butter rundherum braun anbraten. Dabei dünn mit

Paprika und Salz bestreuen. Mit Wein und Fleischbrühe ablöschen und zugedeckt

15 Minuten schmoren lassen. Die Rouladen herausnehmen.

Crème fraîche, Weinbrand und Preiselbeerkompott in den Bratenfond rühren.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

Putenbrüstchen „Barneveld“

 

Zutaten:

 

4         Poulardenbrüste ohne Haut und Knochen

  10 g  Würzmischung für Geflügel

  50 g  Speisefett

100 g   gewürfelte Tomaten

  40 ml Weißwein

150 ml Wasser

2 EL    Geflügelsauce-Instant

           Rosmarin

           Estragon

100g    Magerquark

100 g   Pikantje van Gouda,

           gerieben

2         Eigelb

           Kerbel

           gehackte Petersilie

           Salz

           Pfeffer

1 TL    Weizenstärke

  25 g  Mehl

2         Eiweiß

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Poulardenbrust mit Würzmischung würzen, im Speisefett anbraten und auf ein Backblech legen.

Tomaten im Bratensatz  schmelzen lassen und mit Weißwein ablöschen. Mit Wasser auffüllen

und mit Geflügelsauce-Instant durchkochen, passieren und mit Rosmarin und Estragon abschmecken.

Quark, Gouda, Eigelb, Estragon, Kerbel, Petersilie, Salz, Pfeffer, Weizenstärke und Mehl vermischen.

Das Eiweiß steif schlagen und unter die Quark-Käse-Masse mischen. Die Masse in einen Spritzbeutel

mit großer Lochtülle füllen und einen breiten Streifen auf die angebratenen Brüstchen spritzen.

Im Backofen soufflieren lassen.

 

Die Sauce auf die Teller verteilen und die soufflierten Brüstchen draufsetzen.

Dazu Blattspinat und kleine gebratene Kartoffeln reichen.

 

 

zurück

 

 

 

 

Putenschnitzel „Utrechter Art“

 

Zutaten:

 

4         Putenschnitzel à 150 g

  80 g  Butter

1         Zwiebel, gewürfelt

300 g   frische Champignons,

           in Scheiben geschnitten

  60 g  Crème fraîche

1 EL    Weißwein

etwas gehackte Petersilie

           Salz

           Pfeffer

150 g   Pikantje van Gouda,

           gerieben

150 g   Tomaten, in Scheiben

 

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Putenschnitzel in der Butter braten, herausnehmen und auf ein Backblech legen.

Zwiebel in verbleibendem Bratfett hellbraun werden lassen, Champignons mitbraten.

Crème fraîche und Weißwein zufügen und einige Minuten köcheln lassen. Petersilie,

Salz und Pfeffer unterrühren und auf die Schnitzel geben. Käse über die Pilzmasse

streuen und Tomatenscheiben darauf verteilen.

Alles ca. 10 Minuten bei 180°C überbacken.

 

 

zurück

 

 

 

 

 

Hähnchenbrust „Pikantje van Gouda“

 

Zutaten:

 

4         Hähnchenbrüste, natur

           à 120 g

20 g    Speisefett

20 ml   Öl

8         Pfirsichscheiben

4 Sch. gekochter Schinken

4 Sch. Pikantje van Gouda

 

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Hähnchenbrust in Speisefett und Öl anbraten, auf ein Backblech legen und

mit Pfirsichscheiben und gekochtem Schinken belegen.

Alles bei ca. 150°C im Backofen 5 - 6 Minuten backen.

 

zurück