Cremige Weintrauben Torte

 

Zutaten:

 

Mürbeteig:                             Biskuit:                                             Creme:                                  

180 g Mehl                             1 Ei                                                    600 g grüne Weintrauben                             

1 Ei                                         60 g Zucker                                        12 Blatt weiße Gelatine

 80 g Zucker                           40 g Mehl                                           3 Eier

1 Prise Salz                            40 g Speisestärke                               180 g Zucker

 80 g Butter                            1 gestr. TE Backpulver                      2 P. Vanillinzucker    

Fett für die Form                   Backpapier                                         ¼ l Weißwein
                                                                                                          Saft 1 Zitrone
                                                                                                          3 Becher (200 g) Schlagsahne
4 EL Johannisbeergelee
                                                                                                                                                                   

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie

Eingewickelt 30 Minuten kühl stellen. Boden einer Springform 26 cm Durchmesser) fetten.

Teig darauf ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen

Bei 200°C, 10 – 12 Minuten backen. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Für den Biskuit Ei trennen. Eigelb, die hälfte des Zuckers und 1 Eßl. Warmes Wasser mit den

Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Eiweiß und restlichen Zucker steif

schlagen und auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen,

über das Eiweiß sieben und mit einem Schneebesen unterheben. Boden einer Springform mit

Backpapier auslegen. Schaummasse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C, 

8 – 10 Minuten backen. Tortenboden aus der Form nehmen, auf ein Kuchengitter stürzen,

Backpapier abziehen und den Boden auskühlen lassen.

Für den Creme die Weintrauben entkernen. Gelatine einweichen. Eier, 150 g Zucker und

Vanillin-Zucker schaumig schlagen. Weißwein und den Saft der ½ Zitrone zugeben und unterrühren.

Gelatine ausdrücken, auflösen, unter die Creme rühren und kalt stellen, bis sie anfängt,

fest zu werden.

Die Hälfte der Sahne steif schlagen, mit der Hälfte der Weintrauben zur Masse geben und

unterheben. Mürbteigboden auf eine Tortenplatte setzen. Johannisbeergelee darauf verstreichen

und den Biskuitboden draufsetzen. Masse einfüllen. Springformrand vorsichtig entfernen.

Restliche Sahne steif schlagen, den Tortenrand dünn mit Sahne bestreichen, restliche Sahne

In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kühl stellen. Tortenrand mit den restlichen

halbierten Weintrauben verzieren. Ganze Weintrauben für die Verzierung waschen.

Torte einteilen und jedes Stück mit Sahnetupfern und gezuckerten Weintrauben verzieren.  

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Renates Rhabarberkuchen

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                            für den Belag:

 

150 g Butter oder Margarine                        1 ½ kg Rhabarber

180 g Zucker                                                 Zucker zum Bestreuen

1 Päckchen Vanillinzucker

1 TL Backpulver

4 Eier

280 g Mehl                                                               

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren.

Danach Mehl und Backpulver zugeben. Verrühren und dann auf das gefettete Backblech geben.

Rhabarber waschen, nicht schälen, nur Enden abschneiden. In 1 cm große Stücke schneiden,

auf dem Teig verteilen.

Bei 200°C,  40 – 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Danach mit Zucker bestreuen.  

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Becherkuchen

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                            Für den Belag:

4          Eier                                                    3 EL Milch

1 Becher Sahne                                              125 g Butter

(den Sahnebecher als Maß                            200 g Mandelplättchen

weiter verwenden)

2 Becher Mehl                                    1 Becher Zucker

1 Becher Zucker

1 Päckchen Backpulver

 

SO WIRD’S GEMACHT:                              SO WIRD’S GEMACHT:

 

Zutaten schaumig rühren, auf ein                      das ganze verrühren und kurz aufkochen lassen.

Blech streichen und 10 Minuten                       Die Masse auf den vorgebackenen Teig geben

bei mittlerer Hitze vorbacken.                          und nochmals 10 Minuten bei mittlerer Hitze

                                                                       backen lassen  (ca. 175°C)                 

zurück

 

 

 

 

 

Ananas-Schmanttorte

 

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                            Für die Füllung:

 

3          Eier                                                   1 Becher Sahne

150 g   Zucker                                                2 Becher Schmant

150 g   Mehl                                                   1 kleine Dose Ananasstücke

1 Päckchen Backpulver                                 1 Päckchen Vanillepudding zum Kaltrühren (Instant)

100 g   gehackte Walnüsse

50 g     Mandelblätter oder

gekackte Haselnüsse zum Besteuen

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Backofen auf 200°C vorheizen.

Eier mit Zucker und Vanillinzucker verquirlen. Mehl und Backpulver unterrühren.

Den Teig in eine am Boden gefettete Springform füllen, mit Mandelplättchen oder

gehackten Nüssen bestreuen. 15 bis 20 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen

und einmal durchschneiden.

 

Für die Füllung die Ananasstücke abtropfen lassen. Sahne, Schmant und das Vanillepuddingpulver

In eine Schüssel geben und 2 Minuten mit dem Handrührgerät verquirlen. Etwas Ananassaft

zufügen und die Ananasstücke unterheben. Die Torte mit Creme füllen und 1 bis 2 Stunden kühl stellen.

 

Unser Tipp:

Auf eine aufwendige Sahnegarnierung können Sie bei dieser Torte verzichten, weil der Boden mit

Mandelplättchen oder gehackten Vüssen bestreut ist und dadurch sehr appetitlich aussieht.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Sekttorte

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                            Für die Füllung:

2   Eier                                                           1 gr. Flasche Sekt (0.75 l)

100 g   Zucker                                                3 P. Aranca Pudding Zitrone

1 P. Vanillinzucker                                        3 Becher Sahne a 0,2 l

125 g Mehl                                                     3 P. Sahnesteif

1 gestr. TL Backpulver                                  3 P. Vanillinzucker

           

SO WIRD’S GEMACHT:

Boden:

2 Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Schuss Wasser steifschlagen. Dann langsam den Zucker

und Vanillinzucker hinzugeben. 2 Eigelb auf kleiner Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver

hinzugeben und ebenfalls auf niedriger Stufe unterrühren.

Springform mit Butter und Paniermehl streichen.

 

Bei ca. 175 Grad 30 Minuten backen.

 

Füllung:

1 Fl. Sekt in eine Schüssel geben. Sahne schlagen, Vanillinzucker und Sahnesteif in einer Tasse

vermischen und langsam zu der Sahne geben. Aranca Pudding zu dem Sekt geben.

Ca. ¼ Std. schlagen und dann die Sahne unterheben. Die oberste Schicht von dem Boden abschneiden.

Die Füllung mit dem Unterboden in die Kuchenform geben. Die oberste Schicht in 16 Stücke

schneiden und auf die Füllung legen.

Später mit Sahne und Schokolade verzieren.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Bienenstich  (auf schnelle Art)

     

Zutaten:

Für den Boden:                                            Für die Füllung:

4  Eier                                                            500 g Sahne

180 g Mehl                                                     1 Päckchen Galetta Instand Vanillepudding

120 g Zucker

1 TL Backpulver

Mandeln

 

SO WIRD’S GEMACHT: 

 

Eier und Zucker verquirlen, dann das Mehl und Backpulver hinzufügen.

In eine Springform geben und Mandeln auf den Teig streuen.

Bei 175°C ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und durchschneiden.

Die Sahne mit dem Vanillepudding steifschlagen und zwischen die Böden streichen.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Tröpfchenkuchen

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                Für den Belag: 

1         Ei                                            500 g Magerquark

  75 g   Zucker                                    150 g Zucker

  75 g Butter                                       1 P. Vanillinzucker    

200 g   Mehl                                       1 Prise Salz                

1 TL Backpulver                                2  Eigelb,  1 Ei

                                                           1 P. Vanillepudding zum Kochen                             

                                                           1 Tasse Öl

                                                           ½ l Milch

                                                           Saft einer Zitrone

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Boden:

Die Zutaten für den Boden mit dem Knethaken verarbeiten und den Teig ausrollen.

In eine Springform geben und den Rand gut hochziehen.

 

Belag:

Die Zutaten für den Belag verrühren. Die Masse ist sehr dünn. Den Belag einfüllen und

1 Stunde bei 150°C Heißluft, dann ¼ Stunde bei 175°C konventionell backen.

 

zurück

 

 

 

 

 

Nusskuchen

     

Zutaten:

           

5 Eier

250 g Zucker

250 g Margarine

300 g Mehl

1 P. Backpulver

 

200 – 250 g gem. Haselnüsse

100 – 150 g Blockschokolade

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Eier, Zucker und Margarine mit dem Mixer verarbeiten, anschließend Mehl und Backpulver zugeben.

Die gemahlenen Haselnüsse und die grob geschnittene Blockschokolade unterheben.

1 Stunde bei ca. 180°C backen.

 

zurück