Schoko-Torte à la Verpoorten

 

Zutaten:

 

Für den Boden:                                         Für den Belag:                              

 80 g Margarine                                         ¼ l Sahne                                      

100 g Zucker (davon 80 g für den                1 P. Sahnesteif                               

Boden und 20 g für das Eiweiß                   1 TL Zucker                        

5 Eigelb                                                    1 Dose Birnen          

200 g gem. Nüsse oder Mandeln                  Verpoorten Eierlikör nach Belieben

100 g Kuvertüre
1 TL Backpulver

2 EL Rum, 

1Schnapsglas Eierlikör

                                                                                                                                                       

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Boden:

Das Fett schaumig rühren, 80 g Zucker dazugeben und unterrühren.

5 Eigelb hinzufügen, verrühren. Gemahlene Mandeln oder Nüsse, geraspelte Kuvertüre,

Backpulver, 2 EL Rum und ein Gläschen Eierlikör dazugeben und einrühren.

 

Eiweiß mit 20 g Zucker schaumig schlagen. Ein drittel der Eiweißmenge direkt in die

Mandel/Nuss-Kuvertüre-Masse einrühren, den Rest anschließend mit dem Holzlöffel unterziehen.

 

Eine Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten

Backofen bei 165°C (konventionell) 60 Minuten auf der unteren Schiene backen.

 

Wenn die Torte ausgekühlt ist, kann sie mit dem krönenden Belag versehen werden:

Sahne mit Sahnesteif und Zucker steifschlagen, auf die kalte Torte häufen und glattstreichen. 

Mit dem Spritzbeutel den Rand verzieren, damit der Eierlikör nicht herunterläuft.

Dann die Birnen auflegen (evtl. vorher schon in Eierlikör einlegen) und mit Eierlikör

begießen und glattreichen.

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Aprikosen-Heidelbeer-Kuchen

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 1 ¼ Stunden (ohne Wartezeiten)

Pro Stück ca. 260 kcal / 1090 kj.

 

Zutaten:

 

Für den Boden: (ca. 20 Stücke)                             für den Belag:

Streuselteig:

250 g Butter oder Margarine                                 1 kg Aprikosen (ersatzweise 2 Dosen a. 850 ml)

500 g Mehl                                                           300 g Heidelbeeren

225 g Zucker                                                        100 g gem. Mandeln

2 Päckchen Vanillinzucker

abgeriebene Schale von einer unbeh. Zitrone

1 Prise Salz

Fett für die Fettpfanne                                                               

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Fett schmelzen, Mehl (bis auf 3 EL), Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Salz

In einer Rührschüssel mischen. Fett zum Mehl gießen, dabei mit den Knethaken des

Handrührgerätes durcharbeiten, bis Streusel entstehen. Rest Mehl drüberstreuen.

Alles durchschütteln. Streusel ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

Aprikosen mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken und die Haut abziehen.

Früchte halbieren und entsteinen. Heidelbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen.

 

Fettpfanne (ca. 35 x 40 cm) fetten. 2/3 Streusel darauf verteilen und als Boden etwas andrücken.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Gasherd Stufe 3) ca. 10 Minuten vorbacken.

 

Mandeln auf den Streuselboden verteilen. Obst drauflegen und mit restlichen Streuseln bestreuen.

Kuchen bei der gleichen Temperatur weitere 30 – 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.

 

Dazu schmeckt nach Belieben Schlagsahne   

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Feine Butterplätzchen

 

Zutaten:

 

300 g Mehl

150 g Butter

 75 g Zucker

4 Eigelb

abgeriebene Schale ½ Zitrone

 

SO WIRD’S GEMACHT:                          

 

Zutaten zu Mürbeteig kneten. Teig in Folie einschlagen und zwei Stunden kühl stellen.

Auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und verschiedene Formen ausstechen.

Bei 175°C – 180°C 10 – 12 Minuten backen. Mit Zuckerglasur, Zuckerschrift,

Zuckerperlen usw. dekorieren.

                     

zurück

 

 

 

 

 

Spritzgebäck

 

 

Zutaten:

 

325 g Mehl

1 TL Backpulver

150 g Zucker

2 Eier

abgeriebene Zitronenschale

1 Zitrone

1 TL Zitronensaft

150 g Butter

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Alle Zutaten zu glattem Teig verrühren und in einen Spritzbeutel füllen.

Kleine Formen auf ein gefettetes Backblech spritzen. (geht auch auf Backpapier)

Bei 175°C – 180°C 12 – 15 Minuten backen. Plätzchen mit Kuvertüre und evtl.

Zuckerperlen verzieren.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Vanillekipferl

 

Zutaten:

 

100 g geschälte Mandeln

280 g Mehl

 70 g Zucker

200 g Butter

1 P. Vanillinzucker

2 EL Puderzucker

          

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Feingehackte Mandeln und alle Zutaten zu Teig kneten.

In Folie gewickelt zwei Stunden kalt stellen.

Kleine Hörnchen formen.

Bei 175°C – 185°C 12 –15 Minuten backen.

Noch warm in Puderzucker und Vanillinzucker wenden.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mohn-Quarkkuchen

 

Zutaten für den Boden:                     für den Mohnbelag:                          für den Quarkbelag:

 

500 g Mehl                                      ½ l Milch                                         1 kg Magerquark

2 gestr. TL Backpulver                      375 g frisch gemahlener Mohn          200 g Zucker

125 g Zucker                                    75 – 100 g Zucker                           2 Eier

1 P. Vanillinzucker                           2 EL Honig                                      etwas Salz

2 Eier                                              2 Eier                                              abgeriebene Schale einer

250 g weiche Butter                          100 g Sultaninen                              ½ Zitrone (unbehandelt)

oder Margarine                                50 g Semmelmehl                            75 g zerlassene Butter

                                                                                                              1 Päckchen Käsekuchenhilfe

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

BODEN:

Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillinzucker, Eier und weiche

Butter oder Margarine hinzufügen. Die Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethaken zunächst

kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe durcharbeiten. Anschließend auf der Tischplatte

zu einem glatten Teig verkneten, sollte er kleben, ihn eine Zeitlang kalt stellen.

 

MOHNBELAG:

½ l Milch zum Kochen bringen. Den Mohn in die von der Kochstelle genommene Milch rühren,

quellen lassen. Sobald die Masse etwas abgekühlt ist, Zucker, Honig, Eier, Sultaninen und Semmelmehl

unterrühren, die Masse vollständig erkalten lassen.

 

QUARKBELAG:

Magerquark, Zucker, Eier, Salz, abger. Zitronenschale, Butter und Käsekuchenhilfe verrühren.

 

2/3 des Teiges (siehe Boden) auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Zunächst den Quarkbelag

darauf verstreichen, dann den Mohnbelag darauf verteilen. Den restlichen Teig dünn ausrollen,

in etwa 1 cm breite Streifen  rädern. Die Teigstreifen als Gitter auf die Mohnmasse legen,

das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben.

 

E-Herd: 175 – 200°C,   Gas: 3 –4

Backzeit: Etwa 50 Minuten

 

Zu Aprikotieren:

3 –4 EL Aprikosen-Konfitüre durch ein Sieb streichen, mit 3 EL Wasser verrühren, aufkochen,

etwas einkochen lassen. Die Kuchenoberfläche des noch warmen Kuchens damit bestreichen.

 

zurück