Münsterländer Kaltschale

 

für 3 - 4 Personen:

 

1/2  l Malzbier

1/2  l saure Sahne

4 Scheiben Pumpernickel

Zimt und Zucker

 

Dieses Gericht ist eine sehr alte Überlieferung, und es gibt eine Reihe von Variationen davon.

Doch diese Urform, eine Verwendung einfacher Zutaten, die das Land in früheren Zeiten hergab,

zeugt von einer Einfachheit aber zugleich auch Nahrhaftigkeit der münsterländischen Küche.

In dieser Form hergestellt, ergibt die Kaltschale an heißen Sommertagen, leicht gekühlt,

eine köstliche Vorspeise, als vollständige Mahlzeit dient sie, wenn man sie mit den frischen

Beeren zubereitet, die der heimische Garten hergibt. So einfach auch die Zubereitung ist,

wird es Ihnen von den Tischgästen gedankt werden.

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Das Malzbier wird mit der sauren Sahne verrührt und leicht mit Zimt gewürzt.

Leicht gekühlt, mit dem zerbröseltem Pumpernickel - mit etwas Zimtzucker bestreut,

wird die Kaltschale serviert.

Sie werden gerade in den warmen Sommermonaten Erfolg mit diesem Rezept haben.

Versuchen Sie es doch mal auf einem Buffet als Vorspeise inmitten sommerlicher,

frischer Salate, oder auf einem rein münsterländischem Buffet. Ihre Gäste werden begeistert sein!

 

zurück

 

 

 

 

Arnheimer Käsesuppe

 

Zutaten:

 

300 g   Kastenweißbrot

            (ohne Rinde)

400 ml Fleischbrühe

  80 ml Sahne

            Salz, 

Pfeffer, schwarz (gem.)

120 ml Weißwein

240 g   Pikantje van Gouda

            (grob geraspelt)

            Estragon, frisch

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Das Brot in Würfel schneiden und in der Fleischbrühe und der Sahne mit Salz und

Pfeffer aufwallen lassen und pürieren. Anschließend Weißwein zufügen und aufkochen lassen.

In diese Suppe kurz vor dem Servieren den Käse und den feingeschnittenen Estragon geben.

 

zurück

 

 

 

 

Leidener Kartoffelsuppe                                                                                


 

Zutaten:

 

1          Zwiebel (gehackt)

1          Knoblauchzehe (gepreßt)

1El.     Butter

1 Tl.     Curry

600 ml Milch

200 g   Kartoffeln (geschnitten)

100 g   Äpfel (geschnitten

  80 g   Gouda mit einer Zutat wie Kümmel, Kräuter o.Knoblauch (gerieben)

2 El.    Weißein

            Pfeffer, weiß (gemahlen)

            Salz

  40 ml Öl

  60 g   Weißbrot in Würfeln

            Kerbelblättchen

 

 

SO WIRD’S GEMACHT: 

 

Aus Zwiebeln, Knoblauch, Butter und Curry eine helle Schwitze herstellen, und mit der

Milch auffüllen. Die Kartoffeln und 75 g der Äpfel zugeben und ca. 15 Minuten garen.

Die Hälfte des Gouda unterheben, Weißwein, Salz und Pfeffer zugeben und pürieren.

Alles noch einmal aufkochen lassen. Den Rest der Äpfel in kleine Würfel schneiden;

das Weißbrot in Öl zu Croutons backen. Die Suppe kurz vor dem Servieren mit Äpfeln,

den Croutons und dem restlichen Käse bestreuen:

 

Ein kleiner Tipp:

Benutzen Sie eine leicht säuerliche Apfelsorte.    

 

zurück

 

 

 

 

Karottensamtsuppe

 

Zutaten für 4 - 5 Personen:

 

  50 g   Butter

1          kleine Zwiebel

150 g   Karotten

800 ml Gemüsefond

            Salz, Pfeffer

  20 g   Sahne

 

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Die Karotten garen und pürieren,

Zwiebeln in Butter anschwitzen, das Karottenpüree dazugeben, mit Fond auffüllen,

würzen, mit Sahne verfeinern.

 

zurück

 

 

 

 

Sardische Spargel-Mascarpone-Suppe

 

 

Zutaten für 4 - 5 Personen:

 

500 g   Grüner Spargel

30 g     Butter

500 ml Gemüsebrühe

  50 g   Rundkornreis

            Muskatnuß

100 g   Sahne

100 g   Mascarpone

Salz, Pfeffer, Tabasco

            Schnittlauch

  25 g   Parmesan

1          Ei

 

Spargel waschen und in Stücke schneiden, die Köpfe separat blanchieren.

Spargelstücke in Butter schwenken und ca. 10 Minuten dünsten.

Reis dazu mit Brühe auffüllen und kochen lassen.

Mascarpone einrühren, Suppe pürieren und abschmecken.

Ei, Sahne und Parmesan vermischen und Suppe legieren.

 

Als Einlage Spargelköpfe und Schnittlauch.

 

 

zurück

 

 

 

 

Mitternachtssuppe

 

Zutaten für 5 Personen:

 

300 g   Mett

400 g   Rinderhackfleisch

3          Paprika, rot, grün, gelb

2          Gemüsezwiebeln

2 EL    Margarine

1          Salatgurke

1Tüte   Maggi Gulaschfix

150 g   Schmelzkäse

1 Ds.    Champignons 2. Wahl

Salz, Pfeffer, Paprika

 

SO WIRD’S GEMACHT:

 

Das Mett und das Rinderhackfleisch anbraten, dann die geschälten und gewürfelten

Zwiebeln mit anschmoren. 1 l Brühe (Classiko) zugießen. Den Paprika entkernen,

waschen und in Streifen schneiden. Die Salatgurke waschen und auch in Streifen schneiden.

Beides zum Fleisch geben. Die Champignons dazugeben, die Tüte Maggi Gulaschfix

einrühren und mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken. Mit Mondamin oder Fixbinder  

sämig andicken. Ganz zum Schluss den Käse einrühren.

           

 

zurück