REZEPTE     von mir KEIN Rezept 
ABC  der Gewürze
Soßen

Suppen

Kartoffelspezialitäten

Altdeutsche Kartoffelsuppe

Macaire Kartoffeln
Blumenkohlsuppe  Pytt i Panna  (Schwedische Kartoffelpfanne)  
Schnelle Gemüsesuppe Blechkartoffeln  mit Quarksauce
Sauerkrautsuppe Sahne-Kartoffeln
Käsesuppe Überbackene Kartoffeln
Gyrossuppe Rahmkartoffeln
Überbackene Spinatsuppe
Tomatensuppe mit Reis

Fisch 

Kalte Gemüsesuppe Angelschellfisch mit Senfbutter  
Münsterländer Kaltschale Chinesischer Paprikafisch
Arnheimer Käsesuppe Kabeljau nach Balkan Art
Leidener Kartoffelsuppe Fischfilet „Scheveningen“
Karottensamtsuppe Schollenfilet „Rotterdam“
Sardische Spargel-Maskarpone-Suppe Forelle in Rotweinsauce
Mitternachtssuppe Sahnefisch
Gebratener Heilbutt

Eintöpfe

Heilbutt „Espagnol“
Schnittbohneneintopf Matjes Hausfrauenart 
Mexikanischer Bohneneintopf Muscheln in Weißwein
Herbstlicher Rosenkohleintopf                - Fisch vom Grill –
Bratwurst-Eintopf mit Bohnen Lachsscheiben         gebeizte Forelle  
Gaisburger Marsch
Linseneintopf mit Speck

Salate                                

Geflügelsuppentopf Deftiger Bauernsalat
Emmentaler Sommersalat

Aufläufe                 

Zwiebelsalat „St. Gallen“
Blumenkohl-Broccoliauflauf   Krautsalat       /       Schichtsalat
Gemüse-Kartoffelauflauf Salami-Salat        /      Maissalat
Jägertopf Grüner Brechbohnensalat
Auflauf mit Emmentaler Holländischer Käsesalat  
Mussaka von Kartoffeln Kerniger Salatteller „Holland“
Quiche Lorrain Maasdamer Käsesalat  
Jansons Frestelse (Schweden) Bayerischer Weißkohlsalat
Apfel-Brötchen-Auflauf Bananensalat „Costa Rica“
Rhabarberauflauf mit Sahne Bunter Schmetterlingssalat 
Schnelle Rohkost Rote Beete Salat
Auberginen à la Biesbos Rheinischer Kartoffelsalat
Gemüse-Lasagne "Westland" Warmer Kartoffelsalat
Porree-Torte Rindfleischsalat „Mexiko“ 
Zwiebelkuchen Tortellini Salat

Fleischgerichte          

Nachtische                   

Schinkenbraten mit Zimtkruste Pumpernickelpudding 
Putengeschnetzeltes „Bananas“ Pfirsich in Weisweinsoße 
Schweinesteak „Tolstoi“ Joghurtspeise      /      Trauben-Cocktail  
Schweinefilet mit Tomaten Westfälische Quarkspeise  
Kubanisches Schweinesteak Zwetschgengrütze
Schweinemedaillons „IndianCurry“ Obstsalat mit Rum-Eiersoße
Asiatisches a la „Jang Ze“
Curry-Gulasch Kuchen
Rumpsteak „Strindberg“ Oma’s Marmorkuchen
Husarenbraten Waffeln mit Äpfeln
Ägyptischer Reis Eierlikör - Gugelhupf 
Serbische Hirtenpfanne Schmandkuchen
Ägyptische Zwiebelrouladen Schlemmer - Apfelkuchen
Banditen-Pörkölt Zitronenrolle          /          Blitzkuchen
Debreziner Paprikaschnitzel Russische Krümmeltorte
Frango a’ Algarvia  (Hühnchen) Quarkkuchen vom Blech                        
Altbierschinken Buttermilch-Kokos-Kuchen
Schlemmer Steak Festtagstorte
Jägerbällchen Frankfurter Kranz
London Toast Linzer Torte
Rehbraten in Orangensauce Johannisbeer-Mandelkuchen
Schinken im dunklen Brotteig Heidelbeerkuchen mit Guss
Pfirsichtorte          /       Tiramisu 

Reis- Nudel- und      

Versunkener Birnenkuchen
Pfannengerichte Eierlikörtorte
Reisgericht „schnelle Sache“ Cremige Weintrauben Torte
Thymian-Reisbällchen auf Tomatengemüse Renates Rhabarberkuchen
Valencianischer Reis (Paella) Becherkuchen
Paprika-Champignon-Rahmpfanne Ananas-Schmandtorte
Broccoli-Makkaroni   Sekttorte         /          Bienenstich  
Käsepfannkuchen mit Gemüsefüllung Tröpfchenkuchen     /     Nusskuchen
Gemüsebratlinge Schoko-Torte à la Verpoorten
Steckrübenschnitzel   Aprikosen-Heidelbeerkuchen 
Münsterländische Struwen Mohn-Quarkkuchen
Buttermilchpfannkuchen Wir backen verschiedene Plätzchen:
Gemüsefrikadellen mit Tofu Butterplätzchen
Volkornspaghetti mit Tomatens Spritzgebäck
Mil-Woki-Brot Vanillekipferl
Kartoffel-Quark Plätzchen
Nudelpfanne

Getränke 

grüne Spaghetti mit Kräutern Eierlikörpunsch „Köcheclub“ 
Russische Schokolade                    

Grillleckereien

Eisbrecher  
Schaukelbraten für den Grill Autofahrer-Bowle
Herbstspieße Glögg (Lucia-Punsch - Schweden)
Gefüllte Schweinelende
Oregano-Schnitzel
Schnitzeltaschen
Bierkoteletts
Grillzucchini
Gegrillte Banane  
Geflügel
Putenrouladen mit Früchten
Putenbrüstchen „Barneveld
Putenschnitzel „Utrechter Art“
Hähnchenbrust „Pikantje van Gouda“
  
Startseite wir über uns Projekte Gästebuch Links

zurück

ABC der 

Gewürze

 Art    Angebotsform Anwendungsmöglichkeiten
Anis /    ganz, gemahlen Leb- und Honigkuchen, Biskuits, Waffeln, Pudding 
Basilikum / frisch, getrocknet Tomatengerichte, Salatdressing geb. Fisch, Kalbfleisch
Beifuß / frisch,  getrocknet Schweine-, Gänse, Entenbraten Salate, fette Soßen, Aal grün
Bohnenkraut / frisch,  getrocknet  Bohnengerichte, Gemüsesuppe, Hammelbohnenfleisch, Bohnensalat
Cayennpfeffer / gemahlen Schweinefleisch, scharfe Soßen  (vorsichtig dosieren!)
Curry / Gewürzmischung Reis, Suppen, Soßen, weißes Fleisch, Geflügel, Reistafel
Dill / frisch,  getrocknet Fisch, Eier, Salate, grüne Soßen, Suppe, Lammfleisch
Estragon / frisch, getrocknet Salat, Tomaten, grüne Soßen Geflügel, Fisch, S. Bearnaise
Fenchel, ganz Brotgew., Obstsuppe, Aufläufe, Kompott, Fischsoßen, Wildbeize
Ingwer / ganz, gemahlen,   frisch; kandiert Verfeinern von Früchten und Kompotten, scharfe und süße
Aufläufe, Dessert, Getränke 
Kapern / Blütenknospen milde helle Soßen, helle Ragouts, Klopse, Tartar, Garnitur
Kerbel / frisch; gemahlen Kerbelsuppe, Lamm, Hammelbraten, Fisch, Eier, Soßen, Sauce Bearnaise
Koriander /ganz; gemahlen Rote Beete, eingemachte Gurken, Wild-, Fleischbeizen, Gebäck
Knoblauch / frisch; Granulat Hammel-, Schweinefleisch, Salate, Spezialsuppen, Soßen
Kümmel /   ganz; gemahlen Backwaren, Eintopf, Quark, Käse, Brotsuppen, Schweinebraten
Lorbeerblatt / ganz; getrocknet Schmor-, Sauerbraten, Beizen, Marinaden, braune Soßen, Suppen
Majoran / frisch; getrocknet Gulasch, Hammel, Farcen, Entenbraten, Suppen, Wurst
Meerrettich /frisch; gerieben Soße, Quark, Apfelmeerrettich, Meerrettichsahne, Meerrettichmayonaise 
Muskatnuß / ganz; gemahlen Fleischbrühe, Kartoffelpüree, Frikassee, Rosenkohl, Spinat
Macisblüte /  gemahlen Weihnachtsgebäck, Hefeteig
Nelken /  ganz;  gemahlen  Wildgerichte, Ragouts, gespickte Zwiebel, Fischsud, Marinaden, Fruchtkompotte, Blaukraut, braune Soßen, Punsch,  Glühwein
Oregano /gerebelt  Italienische Gerichte, Pizza, Zucchinigemüse, Tomatensalat
Paprika /  gemahlen Gulasch, Ragout, Soßen, Fleischgerichte, Quark, Käse, Reisfleisch, Pilaw, Tomatengerichte, Schnitzel, Kotelette
Petersilie / frisch; getrocknet  Verwendung durch neutralen Geschmack, sehr vielseitig 
Pfefferkörner  / ganz; gemahlen, schwarz / weiß,  grün im Fond pikante Schärfe für alle Fisch- und Fleischgerichte, Soßen, Suppen, Marinaden, Beizen, Eintopf, Käse, Salat
Rosmarin / frisch; getrocknet Hammel, Schwein, Kalb, Wild, Geflügel, Tomatengerichte, Suppen
Safran /  Blüte/ Blütenstaub Reis, Bouillabaisse, Paella, Suppen, Soßen
Salbai / frisch; getrocknet  Kalb-, Lamm-, Schweinefleisch, Leberpastete, Fasan, Enten-,Gänsebraten
Selleriesalz / Granulat Salate, Wild-, Geflügelgerichte
Schnittlauch / frisch; getrocknet Gemüsegerichte, Salate, Suppen Soßen, Quark, Käse
Senfkörner / ganz; gemahlen Marinaden, Beizen, Senfherstellung, Soßen 
Thymian / frisch;   getrocknet  Schweine-, Hammel-, Lammbraten, Muschel-, Aal-, Krebsgerichte, Wurst, Pasteten, Wild, Geflügel
Vaniilleschote  /  ganz Teige, Konfekt, feines Backwerk, Cremes, Speiseeis 
Wacholderbeeren Wildgerichte, Ragouts, Soßen, Sauerkraut, Spirituosenherstellung
Zimt / Rinde  ganz und  gemahlen süße Suppen, Kompotte, Teige, Obstsuppen, Weihnachtsgebäck, Glühwein, Punsch
zurück

 

Weiße Grundsosse SO WIRD’S GEMACHT:
  Fett erhitzen, Mehl darin hellgelb
Zutaten: schwitzen und unter ständigem Rühren
40 g Butter oder Magarine die Flüssigkeit zugeben.
40 g Mehl Es dürfen sich keine Klümpchen bilden.
1/2 l. Flüssigkeit Am besten kalte Flüssigkeit nehmen,
Salz 10 Minuten durchkochen lassen und abschmecken.
 
Petersiliensoße: Meerrettichsoße:
½ l Grundsoße ½ l Grundsoße
2 Eßl geh. Petersilie 1 Stange geriebenen Meerrettich
zu: Kartoffeln, Fleisch-, Fisch- und Eierspeisen Prise Zucker, Essig
  zu: Fleischspeisen, Sülzspeisen
 
Kräutersoße: Holländische Soße:
½ l Grundsoße ½ l Grundsoße
1 hartgek. Eigelb 20 g Butter, 1 Eigelb
2 Eßl. geh. Kräuter

4 Eßl süße Sahne

2 Eßl Wein o. Zitronensaft 1 Glas Weißwein
zu: Fleisch-, Fisch- und Eierspeisen, Sülzen Saft ½ Zitrone
  zu: Spargel, Blumenkohl, Wachsbohnen, Schwarzwurzeln, gek. Fisch

 

Tomatensoße:

Pilzsoße:

½ l Grundsoße ½ l Grundsoße

1 Zwiebel

125 g gedünstete Pilze
300-500 g gedünstete Tomaten zu: Eierspeisen
oder 2-3 Eßl Tomatenmark  
zu: Fleisch-, Fisch- und Eierspeisen  
   
  zurück

                                                                 

Hagebuttensoße:

SO WIRD’S GEMACHT: 
Zutaten:  
2 große Tassen Hagebutten Die Hagebutten aufschneiden, die Kerne und inneren Haare entfernen und mit
½ l Wasser dem Wasser zum Kochen bringen. Die Zitronenschalen und Zimtstange
40 g Zucker mitkochen lassen. Sind die Hagebutten weich, entfernt man die Zitronenschale und
1 Stück Zimtstange

Zimtstange, schüttet das Wasser ab und streicht die Früchte durch ein Haarsieb.     

3/8 l Wein Dieses Mus wird mit Wein und Zucker aufgekocht, mit Kartoffelmehl gebunden
2-3 Eßl Kartoffelmehl und mit der Butter verfeinert.
1 Stich Butter Sind keine frischen Hagebutten zu bekommen, nimmt man ersatzweise
Schale von 1 Zitrone Hagebuttenmark.
  zurück

Grillsoßen

   

Knoblauchcreme SO WIRD’S GEMACHT: 
 
Zutaten: Schlagen Sie den Joghurt schaumig, und rühren Sie anschließend die
1 Becher Joghurt Mayonnaise unter. Schälen Sie die Zwiebel, und wiegen Sie sie sehr fein.
2 Eßl Mayonnaise Drücken Sie die geschälte Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse.
½ Zwiebel Mischen Sie Zwiebelstückchen und Knoblauchsaft  unter den Creme und
1 Zehe Knoblauch schmecken Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und Zucker ab.
Salz, weißer Pfeffer, Zucker  
   
Currysoße
SO WIRD’S GEMACHT:
Zutaten:  
1 Tasse Mayonnaise Rühren Sie die Mayonnaise mit dem Joghurt schaumig.
1 Becher Joghurt  Dann mischen Sie Currypulver unter. Zuletzt runden
1-2 gestr. Teel Currypulver  Sie die Soße mit einer Prise Zucker ab.
1 Prise Zucker  
  zurück
Drei pikante Dips
Dip 1  
Zutaten: SO WIRD’S GEMACHT:
250 g Speisequark  
100 g Dickmilch Alles gut verrühren, pikant abschmecken und mit
1 EL Zitronensaft dem Schnittlauch bestreuen
1 gehackte Zwiebel  
1 Messerspitze mittelscharfer Senf  
1 EL eingelegte grüne Pfefferkörner  
2 EL Schnittlauch  
Salz, Pfeffer, Zucker  
 
Dip 2
Zutaten: SO WIRD´S GEMACHT:
250 g Speisequark  
100 g Dickmilch Die Zutaten cremig rühren. Die Nüsse unterziehen.
1 EL Zitronensaft Mit Walnussstücken garnieren.
1 EL grobgehackte Walnusskerne
Dip 3
Zutaten: SO WIRD`S GEMACHT:
 50 g Schinkenspeck  
1 TL Butter Den Schinkenspeck würfeln und in der Butter
1  gehackte Zwiebel anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und
250 g Speisequark glasig werden lassen. Den Quark und die
100 g Dickmilch Dickmilch gut verrühren. Schinken und Zwiebelwürfel
Salz, Pfeffer dazugeben und würzen. Mit Petersilie und 
1 EL Petersilie Pfeffer bestreuen.
1 EL gemahlene grüne Pfefferkörner
zurück
Kalte Meerrettichsauce
  SO WIRD`S GEMACHT:
Zutaten:  
 10 ml Weißweinessig Den Essig mit Wasser vermischen, in einen Topf geben.                   
1/2 Tasse Wasser Die Zwiebeln schälen und sehr fein (fast musig) hacken.
2 kleine Zwiebeln Zufügen und alles einkochen lassen, bis nur noch etwa 1/3 der Menge
 80 g Butter übrig ist. Dazu die Hitze so schalten, das die Flüssigkeit kräftig kocht und 
2 El Crème fraîche verdampfen kann. 60 g eiskalte Butter zufügen. Wenn sie sich aufgelöst
150 g Magerquark hat Crème fraîche zugeben. Mit Salz abschmecken.
Salz, weißer Pfeffer Den Topf vom Herd nehmen und den Magerquark mit dem
1 - 2 TL geriebener Meerrettich Schneebesen kräftig unterschlagen. Die Sauce muss
aus dem Glas sehr locker werden. Mit Pfeffer kräftig abschmecken.
  Zum Schluss den Meerrettich unterrühren.
  Die Sauce in ein Schälchen geben und zur Gemüseplatte getrennt servieren.
zurück
Zitronensauce  
  SO WIRD`S GEMACHT:
Zutaten:  
250 g trockener Pumpernickel Das Schwarzbrot in Stücke schneiden, in Fett anbraten und mit dem Wein     
 40 g Schmalz oder Margarine ablöschen. So lange kochen lassen, bis das Brot zerfällt und weich ist.   
1/2 Flasche Weißwein Dann schlägt man es durch ein Passiersieb und schmeckt mit Zucker,
 40 g Zucker Zimt uns Muskat ab. Die Zitronen werden geschält und gehäutet in kleine
1 Prise Zimt Stücke geschnitten. Mit einem Schuss Essig in die Sauce geben
1 Prise Muskatnuss und kurz aufkochen. Eventuell mit etwas Zucker nachsüßen.
2 Zitronen Eine Zitronensauce mit Pumpernickel scheint auf den ersten Blick
1 Schuss Essig ungewöhnlich, doch der  Versuch ist es wert. Schmecken Sie
  diese Sauce mit den Zutaten ab, die auch zu gebratenem Wild gereicht
  werden: Äpfeln, Hagebutten oder Preiselbeeren.
  Es bleibt Ihrem Geschmack überlassen, diese Sauce zu variieren.
zurück

 

Startseite wir über uns Projekte Gästebuch Links